aktuelles
  pdf icon   drucken icon

 

modul 1 abklaerung
Modul 1: firstep2Work
 
Die Kurzabklärung im firstep dient der momentanen Standortbestimmung bei Jugendlichen mit psychosozialen Herausforderunqen. Aus den Resultaten sollen die nächsten vorbereitenden Massnahmen abgeleitet werden. Danach findet eine Standortbestimmung statt, um die nächsten Schritte einzuleiten.
 
modul 2a ready2work
Modul 2a: ready2Work
 
Die jugendlichen Personen mit psychosozialen Herausforderungen bekommen die Möglichkeit, bereits während dem neunten Schuljahr in verschiedenen Berufsfeldern praktische Einblicke zu erhalten. Der Job Coach hilft beim Suchen von geeigneten Einsatzplätzen im ersten Arbeitsmarkt. Er begleitet die Arbeitseinsätze und wertet diese zusammen mit dem Auftraggeber aus.
 
modul 2b ready2work
Modul 2b: ready2Work
 
Gegen Ende der obligatorischen Schulzeit, oder unmittelbar danach, bekommt die jugendliche Person mit psychosozialen Herausforderungen die Möglichkeit, sich optimal für das Berufsleben vorzubereiten und zu trainieren. Sie absolviert Praktikas mit Unterstützung des Job Coachs in verschiedenen Berufsrichtungen.
 
modul 3 supported education
Modul 3: supported Education
 
Die jugendliche Person mit psychosozialen Herausforderungen, sowie der Lehrbetrieb, werden von einem Job Coach unterstützt. Dieser stellt die Koordination und Kooperation zwischen Ausbildungsbetrieb, Berufsschule, zuweisender Stelle und dem Lernenden sicher. Die ganze Ausbildungszeit findet im ersten Arbeitsmarkt statt.
 
modul 4 einstieg als profi
Modul 4: JCP2Work
 
Bei Bedarf wird die jugendliche Person nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung beim Einstieg in den Profi-Alltag unterstützt und die Nachhaltigkeit dieses Einstiegs sichergestellt.
JOB COACH PLACEMENT | Waldeggstrasse 37 | 3097 Liebefeld | +41 31 970 10 30 | jobcoach@upd.ch   efqm logo   Impressum | Datenschutz   facebook   instagram   xing   oben
  Impressum | Datenschutz efqm logo   facebook   instagram   xing   oben